plywalnosc_doskonala

Das Tauchen ist auch das Schwimmen nur unter dem Wasser. Man kann nicht ohne gute Fertigkeit tauchen. Inmitten den Tauchern sind auch Begriffe, wie die vorzügliche Schwimmfähigkeit oder die Nullschwimmfähigkeit.

Vorzügliche Schwimmfähigkeit

 

Wenn der Kandidat für den Taucher nicht mit der Schwimmflosse 200 Meter mit Kraul nicht tauchen kann, soll er mit Abenteuer mit dem Tauchen nicht beginnen soll. Der einzige Ausweg ist der Training. Je besser wir sich auf die Oberfläche des Wassers zurechtkommen, desto es geht uns besser unter dem Wasser. Die Übungsserie – sowohl auf dem Oberfläche als auch unter dem Wasser soll helfen. Man soll auf diese Aufgaben konzentrieren wie Einstellen und die Kontrolle der Schwimmfähigkeit, die Balance auf Schwimmflosse, auf einer Tiefe hängen, auf Stelle umkehren, die Haltung der horizontalen und aufrechten Position des Körpers.

 

Nullschwimmfähigkeit

 

Das ist die Fertigkeit der Haltung der reglosen Position, wenn die Schwerkraft und die Kraft des Widerstands sich ausgleichen, um das zu schaffen, nutzt man einige Faktoren. Am größten ist die Justierung der Luft in der Schutzweste/ in großer Tiefe/, die Abwicklung der Balance wegen des Tiefgangs, und auch das Korrigieren des Tiefgangs durch Einatmung /das Auftauchen/ und das Ausatmen/den Tiefgang/ der Luft, also dank der eigenen Lungen.